Unsere Gebühren sind gesetzlich geregelt

Wir informieren Sie gerne vor Beginn jeder Behandlung über die zu erwartenden Kosten. Im Einzelfall können durch unerwartete Komplikationen zusätzliche Kosten entstehen. Auch hier informieren wir Sie vor dem Eingriff über die entstehenden Mehrkosten.

 

 

Alle Preise entsprechen selbstverständlich der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT), die 2020 erstmals seit neun Jahren angepasst wurde; einerseits, um die Vergütung der tierärztlichen Leistung an die gesellschaftliche Entwicklung anzupassen. Andererseits, um dem gestiegenen Qualitätsanspruch, z.B. durch Fortbildungen und Investitionen nachkommen zu können.

 

In dieser Verordnung werden verschiedene allgemeine und spezielle tierärztliche Leistungen angeführt, die ein Tierarzt je nach Aufwand mit dem einfachen bis dreifachen Satz berechen kann.

 

Hinzu kommen verwendete Materialien und eine gesetzliche Mehrwertsteuer von 19%.

 

Ausserhalb unserer Sprechzeiten und an Wochend- und Feiertagen wird eine pauschale "Notdienstgebühr" von 50€ berechnet; zusätzlich der 2-fache Satz der GOT.

 

Abgegebende Futtermittel und Medikamente werden anhand der Arzneimitterpreisverordnung (AMPreisV) berechnet und werden mit 7% bzw. 19% besteuert.

 

 

Zahlungsmodalitäten

Die Leistungen werden in der Regel direkt nach der Behandlung oder nach Abschluß einer längeren Behandlungsdauer abgerechnet. Um Barzahlung oder Karten-Zahlung (EC) wird gebeten.